-->

Herzlich Willkommen

{Rezension #2} Alice Hoffman - "Engelskind"

Da ich momentan wieder Zeit zum Lesen finde, habe ich mir bei meiner Stiefmutter ein Buch ausgeliehen, von welchem sie total begeistert ist und es als wunderschöööön angepriesen hat. Ob ich das genau so sehe, erfahrt ihr jetzt. =)

Titel: Engelskind
Originaltitel: Skylight Confessions
Autor: Alice Hoffman
Genre: Familienroman
Verlag:  Random (01.01.2008)
ISBN: B005LFR9RQ

Klappentext: Arlyn Singer ist auf der Suche nach der großen Liebe und verrennt sich hoffnungslos in ihr Schicksal. Sie heiratet John Moody, mit dem sie eigentlich nicht mehr als eine kurze, leidenschaftliche Affäre verbindet. Nach der Geburt ihres Sohnes Sam wendet sich John immer mehr von seiner Familie ab. Als sich Arlyn in einen anderen Mann verliebt und von diesem ein Kind erwartet, spitzt sich die Situation dramatisch zu. Soll Arlyn ihren lieblosen Ehemann für George verlassen, auch auf die Gefahr hin, das Sorgerecht für den sensiblen Sam zu verlieren...



Meine Meinung: Dieser Klappentext führt ziemlich in die Irre. Man denkt, das ganze Buch drehe sich um Arlyn, was absolut nicht der Fall ist. Die Hauptperson ist sie nur im ersten Teil des Buches. Es ist in 3 Teile unterteilt und in jedem spielt eine andere Person die Hauptrolle.

Im ersten Teil hatte ich die ganze Zeit das Gefühl, dass es sich um Vorgeplänkel handelt, damit man dann irgendwann so richtig tiefgründig in die Geschichte einsteigen kann. Ich bin mir nun im Endeffekt aber nicht sicher, ob sich das ab dem zweiten Teil wirklich geändert hat, oder ich mich einfach an den Schreibstil gewöhnt habe.

In diesem Buch hat so ziemlich jeder richtig einen an der Waffel und hat für mich absolut verwirrte Denkweisen, die ich nicht im geringsten nachvollziehen kann. Teilweise habe ich mich sogar gefragt, ob die Autorin nicht vielleicht lieber eine Therapie machen sollte, da für mich kein normaler Mensch auf solche komischen Theorien und Gedanken kommen kann. Hört sich jetzt hart an, doch das ist meine ehrlich Meinung dazu!

ABER!!! Das Buch hat mich total gefesselt und ging sowas von unter die Haut! Ich hab die meiste Zeit geweint und konnte es kaum aus der Hand legen. Selbst wenn man das Buch durchgelesen hat, beschäftigt es einen noch. Auch, wenn ich dem Denken der Charaktere oft nicht folgen konnte, finde ich das Buch absolut empfehlenswert und werde wohl noch das ein oder andere Buch von Alice Hoffman auftreiben und lesen!

Fazit:




Kommentare:

  1. Dann bin ich mal gespannt, ob dir das Buch genauso gut gefällt, wie es mir gefallen hat :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe auch gerade dieses Buch fertig gelesen! Und es hat mich so gefesselt. Es war das beste buch, das ich bis jetzt gelesen habe! Und ich habe ziemlich viele Bücher gelesen! Es hat mich so berührt! Alle Achtung!!!

    AntwortenLöschen